Was etwa 2017 seinen Zenit erreicht hat, wird mittlerweile eigentlich schon als Standard gesehen – glitzerndes Festival-Makeup! Denn diese farbenprächtige und ausdrucksstarke Verzierung scheint nicht mehr wegzudenken zu sein. Ganz gleich ob es sich um ein weltbekanntes Coachella oder die städtischen Eintags-Festivals mit Freunden handelt. Wir beleuchten den andauernden Funkeltrend näher!

Festival-Makeup: Ein Trend mit Geschichte

Seit Woodstock, einem geschichtsträchtigen Event, das an einem Wochenende 1969 über 400.000 Menschen zu Musik zusammengebracht hatte, haben sich Festivals weltweit etabliert. Natürlich gab es schon seit Jahrhunderten solche Feste z.B. bei diversen Urvölkern, jedoch noch nie so riesig und mit solch medialer Präsenz. Denn die Flucht aus den oppressiven Gesellschaftsnormen der 1950er Jahre war für viele Grund zum Feiern.

Dabei wurde anfangs jedoch mehr weggelassen als angelegt: Freizügigkeit spielte eine wichtigere Rolle als aufwendiges Festival-Makeup. Aber mit zunehmender Lockerung der gesellschaftlichen Zwänge in den vergangenen 50 Jahren fanden Festivalbesucher immer neue Wege sich auszudrücken. Nachdem Glitzer im Gesicht 2017 in aller Munde war, folgten 2018 funkelnde De­kolle­tés und Glitter-Popos.

Diese sehr speziellen Hypes sind mittlerweile wieder etwas abgeflacht und tauchen in abgewandelten Versionen immer mal wieder in den Sozialen Medien auf. Jedoch hat die enorme Euphorie und das Gefühl des Einmaligen damit auch nachgelassen. Trotzdem oder gerade deswegen ist Glitzer in Festival-Makeup nicht mehr wegzudenken. Und es gehört als Körperverzierung zum aktuellen Standard auf einer Ebene mit Mascara, Nagellack und Co.

Dieser Glitzer eignet sich für Festival-Makeup

Je nachdem wo Sie sich mit den funkelnden Partikeln schmücken wollen, kommt es auf die richtige Grundierung, sozusagen den Kleber, an. Darauf gehen wir in den folgenden Abschnitten kurz ein, da sich dies bei den Körperregionen unterscheiden kann. Aber nicht nur eine gut haftende Basis ist wichtig für ein langanhaltendes Festival-Makeup, auch das Funkelgut an sich.

Generell kann man zwischen normalem Glitzer, Körperglitzer und Bio-Glitzer unterscheiden. Dabei unterliegt der herkömmliche keinen gesonderten Anforderungen, während Körperglitzer beispielsweise speziell auf seine Hautverträglichkeit getestet werden muss. Und bei Bio-Glitzer muss zusätzlich garantiert sein, dass sich dieser biologisch abbauen lässt.

Daher ist vor allem beim Feiern in der freien Natur das Auftragen von kompostierbarem Bio-Glitzer als Festival-Makeup empfehlenswert. Dieser zersetzt sich einfach auf dem Boden durch Umwelteinflüsse wie Regen. Haben Sie hingegen besonders empfindliche Haut sollten Sie am besten zu einem speziellen Körperglitzer greifen.

Wo lässt sich Glitzer überall auftragen?

Sie möchten nun also einen dieser Trends aufgreifen und Ihre Freiheit zelebrieren oder einfach Ihr Festival-Makeup ein wenig aufpeppen? Dafür gibt es unwahrscheinlich viele aufregende Möglichkeiten. Aber zuerst wäre es allerdings wichtig zu wissen, wo Sie die funkelnden Partikel überhaupt auftragen möchten. Im Folgenden haben wir ein paar Optionen für Sie zusammengetragen.

Übrigens: Glitzerndes Festival-Makeup für Männer ist dabei genauso mitgemeint. Dabei können Sie natürlich hier und da darauf achten, dass Körper- und Gesichtszüge womöglich anders betont werden können. Aber letztlich sollte es gänzlich von Ihren persönlichen Vorlieben abhängen, wo Sie wieviel Funkelndes an sich tragen. Denn heutzutage kann einfach jeder diesen wunderbaren Körperschmuck tragen und damit ein stylisches Highlight setzen!

Festival-Makeup aka. Glitzer im Gesicht

Am populärsten ist wohl alles, was Ihr Gesicht zum Strahlen bringt. Das kann der abgespacte Holo-Lidschatten sein oder ein irisierender Lidschatten. Das bringt Ihre Augen garantiert zur Geltung und verschafft Ihnen bestimmt einige “Wow”s. Aber auch Wangenknochen lassen sich mit der Funkelfarbe Ihrer Wahl gut hervorheben. Hier können Sie frei nach Laune mit allen möglichen Formen und Nuancen spielen. Denn schließlich geht es dabei ums Auffallen, nicht um natürliche Akzente.

Eine Frau mit pink glitzernden Augenbrauen hat Donuts auf dem Schoß und eine Tröte im Mund

Foto: © cottonbro, Lizenz: Creative Commons CC0 1.0, Quelle: pexels.com

Wenn Ihnen das noch zu unauffällig ist, stylen Sie auch ruhig mal Ihre Augenbrauen! Nach oben gekämmte Feather Eyebrows (engl. für Feder-Augenbrauen) eignen sich super als Grundlage. Darauf bringen Sie einfach ein wenig Augenbrauengel oder Haarspray mit einer sauberen Brauen- oder Wimpernbürste auf. So hält sowohl feiner als auch gröberer Streuglitzer recht gut darauf.

Dabei sollten Sie allerdings vor allem auf einem ausgelassenen Festival bedenken, dass Ihr Makeup nicht den ganzen Tag, geschweige denn das gesamte Wochenende halten wird. Denn durch Bewegung, Schweiß und das Draußensein verabschiedet sich nach ein paar Tanzeinlagen auch das beste Festival-Makeup. Daher empfiehlt es sich immer ein Glitzerdöschen zum Auffrischen mitzunehmen. Dann macht es auch besonders viel Spaß vor Ort die Freunde gleich mit zu schminken.

Verspielter Glitter im Haar

Eine andere Möglichkeit sich mit glitzernden Akzenten zu schmücken, ist das Auftragen im Haar. Bei einer langen Mähne sprühen Sie ein wenig Haarspray hinein und verteilen sofort den Glitter Ihrer Wahl darauf. Dagegen hält es in kürzerem Haar mit Haargel besonders gut. Dazu stylen Sie Ihre Frisur wie gewohnt und streuen das funkelnde Pulver sofort darüber, solange das Gel noch feucht ist.

Natürlich können Sie sich auch ganz simpel eine glitzernde Haarspange in die fertige Frisur stecken. Oder Sie betonen nur eine einzelne Strähne mit etwas Gel bzw. Haarspray und Glitter. Vielleicht mögen Sie es aber auch sehr viel ausgefallener. Dann könnte ein bunter Ansatz etwas für Sie sein. Dafür tragen Sie das Funkelgut großzügig direkt auf dem mit Haargel vorbereiteten Ansatz auf. Vor allem in Kombination mit einem rigiden Mittelscheitel und Space Buns (zwei seitlich, sehr weit oben liegende Dutts) ist das ein absoluter Hingucker.

Aufregend funkelnder Körperschmuck

Wie bereits erwähnt werden auch diverse Körperregionen nicht gerade zimperlich mit Glitzerpuder betont. Vom leicht golden glänzenden De­kolle­té, über Glitter-Armpits (engl. Achselhöhlen) bis hin zum Glitter-Po ist alles dabei. Letzteres sieht aus, als hätten Sie sich direkt in einen Eimer voller Glitzerfarbe gesetzt. Dazu reiben Sie Ihr Gesäß großzügig mit Bodylotion ein und tun genau dies: Sie setzen sich in eine große Menge Glitzer. Dafür muss es allerdings kein Eimer sein. Ein Blatt Papier oder ein Tisch, von dem Sie überschüssige Partikel einfach einsammeln können, reicht aus.

Hier dürfen und sollen Sie wirklich experimentierfreudig werden. Ob Sie durch Glitzer laufen, sich ihn auf Beine und Arme auftragen oder komplett darin baden – je mehr desto besser. Denn es gibt kein Richtig oder Falsch wenn es um Körperglitzer als Festival-Makeup geht. Verzieren Sie sich und Ihre Freunde ganz nach Ihren Vorstellungen und haben Sie Spaß dabei!

Nagellack als Hingucker

Auch kleinere Körperregionen lassen sich mit Glitzer veredeln – die Rede ist von Nägeln. Diese mit Glitzernagellack zu bestreichen ist die einfachste Variante. Aber auch mit einem einfachen Klarlack können Sie wunderschöne Effekte für Ihr Festival-Makeup erzielen. Dazu lackieren Sie Ihre Nägel wie gewohnt farbig oder mit einem klaren Unterlack. Und darauf geben Sie einfach den Glitter Ihrer Wahl und versiegeln ihn mit einer Schicht farblosem Top Coat.

Dabei lässt größerer Motivglitzer sich am einfachsten mit einem angefeuchteten Holzstäbchen präzise auf den Nagel bringen. Sogar ein Zahnstocher ist für diesen Zweck völlig ausreichend. Sie müssen lediglich das Ende mit etwas Wasser befeuchten, mit der Spitze einen groben Partikel oder ein Motiv aufnehmen. Und dieses nun auf dem noch nicht ganz getrockneten Nagellack auflegen. Mit Klarlack versiegeln, trocknen lassen, fertig!

Der Evergreen unter dem sommerlichen Körperschmuck: Festival-Makeup

Wie Sie sehen, lässt sich Glitzer auf vielfältigste Art und Weise in Ihr Festival-Makeup einbauen. Und dabei können wir noch nicht einmal ansatzweise alle Möglichkeiten in einem einzigen Beitrag aufzeigen. Denn es gibt noch so viel mehr kreative Optionen: Glitter-Henna, temporäre Glitzer-Tattoos und verzierte Kleidungsstücke zum Beispiel. Sogar Stadt-Strände werden mit Funkeln im Sand aufgepeppt oder auch Pools erhalten dadurch auf Partys das besondere Etwas, das nach dem Baden auch Sie verziert. Werden Sie kreativ und bringen Sie noch mehr Extravaganz in Ihre Feste.

Quellen
www.cosmopolitan.de/festival-make-up-kaufen.html
www.desired.de/…/festival-make-up-ideen
www.byrdie.com/history-music-festival-beauty